Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)
Motorsport

Schumacher-Aus bringt Fahrermarkt in Schwung


Das Aus für Michael Schumacher bei Mercedes hat mächtig Schwung ins Formel-1-Fahrerkarussell gebracht. Lewis Hamilton wird Schumachers Nachfolger im Silberpfeil, Sergio Perez kommt für den Briten zu McLaren.
Der Spanier Jaime Alguersuari wird als Nachfolger von Sergio Perez bei Sauber gehandelt.

Der Spanier Jaime Alguersuari wird als Nachfolger von Sergio Perez bei Sauber gehandelt.

© Andreu Dalmau

Berlin. Der Fahrermarkt im Überblick:

Red Bull: Auch wenn Sebastian Vettel immer mal wieder mit Ferrari in Verbindung gebracht wird - der Titelverteidiger hat noch einen Vertrag bis 2014. Mark Webber hat noch einmal um ein Jahr verlängert.

McLaren: Lewis Hamilton verlässt das Team zum Saisonende. Der Mexikaner Sergio Perez kommt von Sauber und wurde wie Jenson Button langfristig an den Rennstall gebunden.

Ferrari: Fernando Alonso will bei Ferrari in Rente gehen, wie er sagt. Der WM-Spitzenreiter besitzt einen Vertrag bis 2016. Felipe Massa droht das Aus am Saisonende.

Mercedes: Michael Schumachers Vertrag wird nicht verlängert. Der Brite Hamilton unterschrieb für drei Jahre. Er wird neuer Teamkollege von Nico Rosberg, der langfristig unter Vertrag steht.

Lotus: Kimi Räikkönen hat bei seinem Comeback fast alle Erwartungen erfüllt und wird wohl bleiben. Romain Grosjean steht noch unter Beobachtung, hat aber ebenfalls gute Chancen.

Sauber: Sergio Perez hat sich mit starken Leistung für den Wechsel zu McLaren empfohlen. Nachfolger könnte der Spanier Jaime Alguersuari werden. Ob Kamui Kobayashi weiterfahren darf, ist noch offen.

Force India: Nico Hülkenberg sieht "gute Chancen" auf ein weiteres Jahr beim Team. Paul di Resta hat sich auch empfohlen und wird wohl bleiben, weil die Cockpits bei Mercedes und McLaren vergeben sind.

Williams: Pastor Maldonado stärkte seine Position mit dem Sieg in Barcelona und bringt zudem Geld aus Venezuela mit. Bruno Senna muss dagegen zittern. Testpilot Valtteri Bottas könnte befördert werden.

Toro Rosso: Daniel Ricciardo dürfte ein weiteres Jahr beim Red-Bull-Schwesterteam lernen dürfen. Auch mit Jean-Eric Vergne wollen die Teamverantwortlichen noch Geduld haben.

Caterham: Heikki Kovalainen hat sein Cockpit für 2013 praktisch sicher. Dagegen steht der Russe Witali Petrow vor dem Aus, weil der Russe wohl nicht mehr genug Sponsorengeld mitbringt.

Marussia: Für Timo Glock gibt es wohl kaum Alternativen. So wird er auch im vierten Jahr den Aufbauhelfer bei Marussia spielen. Kollege Charles Pic wird bei Caterham gehandelt.

HRT: Routinier Pedro de la Rosa hat noch einen Vertrag für die kommende Saison. Narain Karthikeyan könnte für den chinesischen Testfahrer Ma Qing Hua weichen müssen.

dpa

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel
Anzeige

Formel 1


Top